Nederlands Vlaams Deutsch English (UK) English (US)

Essen, Trinken, Shopping und Ausgehen in Sevilla

Sevilla hat viele Bars und Restaurants in denen man leckere Tapas essen und die typischen Getränke der Region geniessen kann. Auch das Angebot an Märkten, seien es die an einem bestimmten Tag stattfindenden Wochenmärkte oder die traditionellen Markthallen, haben ein üppiges Angebot an ausgewählten exotischen Lebensmitteln. Dabei ist die Auswahl in der "Hauptstadt der Tapas" riesig. In und um das Zentrum gibt es nur wenige Straßen ohne Bars oder Restaurants. Doch wohin soll man gehen, um die besten Tapas zu entdecken oder die besten Märkte zu besuchen? Wir helfen Ihnen dabei und geben Ihnen ein paar hilfreiche Tipps mit auf den Weg:


was zu tun in sevilla gemutliche stadsvierteln und bezirke

Wohin sollte man zum Essen ausgehen in Sevilla?

Ein guter und einfacher Tipp ist der, dass Sie nicht dort essen sollten wo die (spanischen) Touristen essen, sondern wo es die Sevillanos, also die Einheimischen tun. Sie wissen am besten, wo man gut essen kann. Wenn Sie den Einheimischen folgen, vermeiden Sie unweigerlich die Touristen und (auch) teure Restaurants in der Nähe der Kathedrale, obwohl beispielsweise die Calle Mateos Gago eine vernünftige Option ist. Dort finden Sie Bars und Restaurants mit einem 3-Gänge-Menü guter Qualität für ca. € 11 (inkl. Getränk und Brot, Stand Juli 2015). Ein sehr spezielles, typisches Lokal ist die Bodega Las Columnas (auch Bar Santa Cruz genannt), die bei Sevillianern zum Tapas essen und zum Trinken sehr beliebt ist. Eine sehr urige, authentische Bar, die hüfig überfüllt ist.

Calle Mateos Gago Lage

💡 Bewertungen vor Restaurants in Sevilla?

Wollen Sie wissen, welche Restaurants wir in Sevilla besucht haben und was unsere Erfahrungen sind? Senden Sie uns einfach eine E-Mail an () mit dem Betreff 'Bewertungen Restaurants Sevilla'. Sie erhalten von uns eine Liste mit vielen Tipps zum Thema Essen und Trinken.


was zu tun in sevilla spanisch mahlzeiten fruhstuck

Essenszeiten in Sevilla

In Sevilla sollten Sie darauf achten, die Essenszeiten einzuhalten, wenn Sie vorhaben, auswärts zu essen. Das Mittagessen (el almuerzo) wird in der Regel zwischen 14:00 und 16:00 Uhr serviert. Die Zeitspanne für das Abendessen bewegt sich zwischen 21:00 und 0:00 Uhr. Nehmen Sie sich Zeit zum Mittagessen, denn das ist in Sevilla die wichtigste Mahlzeit des Tages. Das Abendessen (la Cena) ist in der Regel kleiner und wird vor allem relativ gegessen. Restaurants, die Mahlzeiten außerhalb der genannten Uhrzeiten servieren, sind allgemeinhin als Touristenfallen bekannt, d.h. ihre Klientel sind in erster Linie Touristen (inkl. Höherer Preise und kleinerer Portionen). Sie sollten das Frühstück (el desayuno) ausser Haus zu sich nehmen, so wie es bei den Sevillanern Gang und Gäbe ist. Das erste Frühstück ist früh am Morgen (um 07:00 Uhr) und besteht oft aus nicht mehr als einem Café (con Leche oder Solo), eventuell mit einem kleinen süssen Gebäck. Gegen 10:00 Uhr geniessen die Sevillanos ein zweites, grösseres Frühstück: Ein getostetes Weissbrot mit iberischen oder gekochtem Schinken (tostada con jamon curado oder jamon york), mit Käse oder pürierten Tomaten und Olivenöl (statt Butter). Natürlich mit einem Glas frischen Orangensaft (zumo de naranja). All dies kostet nur € 2 bis € 3,50. Sollte es mehr sein, bezahlen Sie wirklich zu viel. (Stand Mai 2016)

💡 Billigen Frühstück in Sevilla!

Buchen Sie Ihre Unterkunft in Sevilla ohne Frühstück. Und frühstücken Sie stattdessen ausser Haus, so wie es die grosse Mehrheit der Sevillaner tut.

💡 Wie bestellt man in Sevilla einen Kaffee oder einen Tee?

• Café solo = kleiner schwarzer Kaffee
• Café con leche = Kaffee halb und halb mit warmer Milch
• Café cortado = kleiner Kaffee mit wenig Milch
• Café manchado oder Leche Manchado = wenig Kaffee mit viel warmer Milch (Milchkaffee)
• Café descafeinado solo = kleiner schwarzer koffeinfreier Kaffee
• Café descafeinado con leche = Kaffee halb und halb mit warmer Milch entkoffeinierter

• Té negro = Schwarztee
• Té verde = grüner Tee
• Té manzanilla = Kamillentee
• Té poleo (té menta) = Minztee


was zu tun in sevilla verschiedene spanische tapas

Tipps zum Essengehen in Sevilla

Die sevillanische Küche verfügt über ein ungemein reichhaltiges Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten, die der Einheimische zu schätzen weiss. Die andalusische Küche besticht durch ihre frischen Zutaten und ihre Einfachheit. Die Gerichte sind nicht zu scharf oder seltsam gewürzt, enthalten dafür aber reine und natürliche Ingredenzien. Sie sollten sie unbedingt ausprobieren. Z.B. einen typisch andalusischen Gazpacho oder Salmorejo, die unwiderstehliche kalte Tomatensuppe, die mit gerösteten Brotwürfeln, gekochtem Ei und Schinkenstückchen garniert sind, und die insbesondere in den heissen Sommermonaten zu empfehlen ist. Auch die Zubereitung von Fleisch ist eine andalusische Spezialität. Probieren Sie unbedingt das Solomillo de ternera con mojo picón (gebratene Schweinelende mit roter Paprika-Sauce). Daneben sind es die Fischgerichte, die die Sevillanische Küche bekannt gemacht haben. Grosser Beliebtheit erfreut sich dabei vorzugsweise der frittierte Fisch (pescaíto frito). Aufgepasst: die Boquerones Fritos (gebratene knusprige Sardellen), werden komplett mit Kopf und Schwanz gegessen. Oder der sehr schmackhafte Chipirón a la Plancha (frischer Tintenfisch auf der Frittierplatte).

💡 Preiswert Mittagessen in Sevilla?

In den vom touristischen Zentrum abgelegenen Seitenstrassen findet man viele Bars und Restaurants, die ein komplettes Tagesmenü menu del dia (Tagesmenü) für ca. € 8,50 anbieten. Das Menü besteht in der Regel aus zwei Gängen, die Vorspeise und der Hauptgang (primero y segundo plato) sowie einem Nachtisch (postre), ein Getränk (Erfrischung, Wasser oder Bier) und Brotbeilage. Dies ist immer ein Starter (Primero Plato), Hauptgericht (Segundo Plato).

💡 Essen und Trinken zu Low-Budget-Preisen!

Sevilla ist im Vergleich zum nordeuropäischen Preisniveau nicht teuer. Innerhalb Spaniens zählt Sevilla zu den preiswerteren Städten. Sollten Sie immer noch auf der Suche nach preiswerten Gaststätten sein, dann folgen Sie nachstehenden Insidertipps:

100 Montaditos: Für die billigsten, aber leckere Sandwiches und mehr...
Mercado Provenzal: Das billigste Bier und preiswerte Tapas in Sevilla.
La Sureña: Für köstliche Gerichte zu teilen und Eimer mit gekühlten Bieres.


was zu tun in sevilla la carta tapa media racion

Wie man Tapasessen am besten geniesst

Wenn Sie in einem Restaurant Tapas bestellen, tun Sie das nicht nur für sich selbst. Viele Tapas sind optimal zum Teilen geeignet.Füllen Sie Ihren Tapasteller nicht direkt bis zum Rand voll, sondern variieren Sie den kosten Sie die Vielfalt des Angebots aus. So vermeiden Sie es auch, dass der Teller zu voll wird oder dass Sie sich bekleckern. Auf der Speisekarte (la carta) sind für gewöhnlich alle Angebote als Tapa, halbe Portion (media ración) oder ganze Portion (ración) augelistet. Immer einen Tapa oder mehr der gleichen Tapas bestellen! Der kleine Preis verführt regelrecht dazu mehrere Tapas zu probieren. So bleibt immer noch die Möglichkeit die kleine Portion nicht zu Ende zu essen, wenn Sie Ihnen nicht schmeckt. Sollte sie Ihnen hingegen geschmeckt haben, können Sie andererseits gleich noch mal die gleiche Tapa bestellen. Also, probieren Sie es einfach mal aus und ...¡Buen provecho!

💡 Erfahren Sie mehr über Tapas?

Möchten Sie nicht nur die schmackhaftesten und authentischsten Tapas probieren, sondern auch den Hintergrund und die Geschichte dazu kennenlernen? Werfen Sie einen Blick auf unsere Tapas-Touren. Dabei besuchen Sie mit einem deutschsprachigen Führer einige Restaurants, wo Sie verschiedene Tapas probieren und variieren können.


was zu tun in sevilla tinto de verano

Tipps zum Ausgehen und Trinken in Sevilla

Sevillianer trinken oft Bier (una cerveza) der Marke Cruzcampo (Tochterfirma der Marke Heineken), welches eiskalt, bei einer Temperatur von -2 Grad serviert wird. Auch der sogenannte Tinto de Verano ist sehr beliebt. Rotwein mit Zitronen- oder Orangenlimonade. Wörtlich übersetzt bedeutet Tinto de Verano roter Sommerwein. Absolut empfehlenswert! Ein leckeres Sommergetränk, das man wie Limonade trinkt, so dass der Nachmittag leicht in einen vergnüglichen Abend umschlagen kann. Während der Feria de Abril trinken die Sevillanos Rebujito, ein typisches Getränk in Andalusien. Es handelt sich dabei um einen Sherrywein (Fino oder Manzanilla) gemischt mit alkoholfreien Getränken, wie z.B. Sprite und viel Eis. Manchmal werden ein paar Minzeblätter hinzugefügt. Seien Sie nicht überrascht, wenn die Sevillianos schon um 22.30 Uhr ein Bier, Wein oder ein anderes alkoholisches Getränk zu sich nehmen. Im Gegensatz zu Nordeuropa trinken die Menschen hier mäßig und verteilen es mehr über den Tag. Also, Prost. Salud!


was zu tun in sevilla merienda kuchen geback

Merienda (Kuchenzeit)

Um die lange Zeit zwischen dem Mittagessen und dem späten Abendessen zu überwinden, gibt es die Kaffeezeit, die merienda genannt wird. Wörtlich bedeutet es kleiner Snack oder Drink. Gegen 17:00 Uhr sind die Bars und Cafes voll, um einen Kaffee oder Tee mit süssem Gebäck oder einem Stückchen Torte zu sich zu nehmen. Sehr beliebt nicht nur beim weiblichen Geschlecht, sondern bei allen Kunden. Berühmt für eine solche Merienda ist beispielsweise die bekannte La Campana Cafetería in der Calle Sierpes 1 (Plaza la Campana). Dort gibt es nicht nur leckere Süssigkeiten, sondern es geht auch ums Sehen und Gesehen werden. Andererseits gibt es viele kleinere Cafés (Pastelería oder Reposterías), die ebenfalls eine grosse Auswahl zur Verfügung stellen.(Pastelerien der Reposterias) Meistens weiter abgelegen oder in den kleinen versteckten Gassen im Zentrum der Stadt. Klein aber fein. Z.B.:

Confitería Ochoa: Calle Sierpes 45, 41004 Sevilla.
Confitería Los Angeles: Calle San Pablo 1, 41001 Sevilla.
Tartas Ambrosius: Carlos Cañal 10, 41001 Sevilla.
Manu Jara: Calle Pureza 5, 41010 Sevilla (Nach uns die besten von Sevilla!).

💡 Gebäck wie Tapas?

Die authentischen Pastelerías haben oft verschiedene Kuchen in kleineren Versionen. So können Sie mehr ausprobieren oder Sie können die Kuchen wie Tapas essen. In Sevilla ist es nicht seltsam oder komisch, einen Kuchen mit vier Personen zu teilen. Oft bekommt man sogar automatisch vier kleine Gabeln mitserviert.


was zu tun in sevilla churros con chocolate

Churros con chocolate in Sevilla

Eine typisch sevillanische und in ganz Spanien beliebte Süssigkeit, die das ganze Jahr über angeboten wird, sind die sog. Churros con Chocolate (so etwas wie Wiener Kringel in länglicher Form mit heisser Schokolade). Churros haben viele kalorien, aber enthealten keine ungesättigten Fette, kein Zucker, kein Cholesterin und keine künstlichen Zusatzstoffe. Wichtig ist, dass die Churros frisch zubereitet werden. Churros, die im Ausland verkauft werden, sind meistens tiefgekühlt, mit Zucker gesüßt und werden in gesättigten Fettsäuren und nicht Olivenöl gebraten. Bei der heißen Schokolade verhält es sich mit der gesunden Ernährung etwas anders. Natürlicher Kakao (das ist gesund), Butter, Sahne, Kardamom, Salz und viel Zucker. Eine besonders cremige heiße Schokolade hat also dementsprechend viele Kalorien. Auch im schwelenden Sommer wird dieses Gericht von den Sevillianern zum Frühstück, zur Merienda oder nach dem Ausgehen genossen. Und, ist das lecker? Ja, sogar sehr lecker!

💡 Woran erkennt man die originalen Churros?

Churros werden vor Ort frisch zubereitet, in frischem öl und aus frischem Teig. Darüber hinaus sind authentische Churros rund und absolut ohne Wellen oder Streifen. Der Geschmack ist wohlschmeckend, etwas salzig und nicht zu süß. Industriell hergestellte Churros werden tiefgekühlt verkauft, sind meistens an den Streifen erkennbar und enthalten viele ungesunde Fette und Zucker.


was zu tun in sevilla shopping einkaufen

Shopping und Einkaufen gehen in Sevilla

In Sevilla kann man prima Shoppen gehen! Die beiden Haupteinkaufsstraßen sind die Calle Tetuán und die Calle Sierpes. In der erstgenannten Straße befinden sich die großen und bekannten Marken wie H & M, Zara und Mango. Beide Straßen führen zum Plaza del Duque, wo fast täglich ein Trödelmarkt aufgebaut wird, auf dem Taschen, Lederwaren, Schmuck und vieles mehr angeboten werden. Hier befindet sich auch das große spanische Kaufhaus El Corte Inglés. In den nahegelegenen Seitenstrassen finden sich zudem viele kleine Geschäfte, die sich auf bestimmte Produkte spezialisiert haben. Und keine Angst vor der schwelenden Hitze die im Sommer herrscht, denn die genannten Einkaufsstrassen werden im Sommer mit grossen Leinwandtüchern überdacht und verhindern so, dass sich die Fussgängerzonen zu sehr aufheizen. Hinzu kommt kühle Luft aus den mit Klimaanlagen ausgestatteten Einkaufsläden, die die Temperaturen im Fussgängerbereich niedrig halten.

• Calle Tetuán Seite Lage
• Calle Sierpes Seite Lage


was zu tun in sevilla pflatz alameda de hercules

Interessante Plätze in Sevilla

Sevilla ist die Stadt der schönen Plazas (Plätze). öffentliche Flächen in allen Formen und Größen, von sehr alt bis modern. Der Nutzen dieser Plätze ergibt sich meist aus den klimatischen Bedingungen in der Stadt. Sie spenden Schatten und halten somit die Temperaturen auf einem angenehmeren Niveau. Darüber hinaus haben sie als Nachbarschaftstreffpunkt oft auch eine soziale Funktion. In früheren Zeiten, als das Zusammenleben noch nicht so sehr durch die sozialen Medien bestimmt wurde, dienten diese Plätze auch dem Austausch von Nachrichten und Neuigkeiten. Gleichzeitig dienen die Plaza als Treffpunkt für Verabredungen. Oft hat jeder Platz seinen eigenen Charakter und bringt Menschen aus fremden Kulturen mit den Einheimischn zusammen. Im Folgenden sind die beliebtesten Plätze in Sevilla aufgeführt:

Alameda de Hércules: Ein gemütlicher, kunstvoller Platz mit kosmopolitischem Ambiente. Alameda bedeutet Allee, und dies nimmt man sofort wahr, wenn man an diesem Platz angelangt ist. Ein schöner Platz, mit einer Länge von ungefähr 450, der im Jahre 1574 erbaut und vor wenigen Jahren restauriert wurde. Er ist nicht nur der größte öffentliche Platz in Sevilla, sondern auch in Europa. überall gibt es Bänke, Bäume, Springbrunnen, Spielplätze für Kinder und viele gute Restaurants oder Bars mit schönen Terrassen, um die schmackhaftesten Tapas im Zentrum von Sevilla zu essen. Der Platz atmet eine ruhige, offene und kúnstlerische Atmosphäre aus und ist von der Frühstückszeit bis in die Nacht oder sogar bis zum nächsten Frühstück belebt. Beginnen Sie den nachmittag bequem auf einer Terrasse mit einem Getränk oder zwei. Genießen Sie die Atmosphäre und entspannen Sie sich beim Betrachten der Vitalität die dort herrscht. Bestellen Sie sich ein oder zwei Tapas und lassen Sie es sich beim Sonnenuntergang gutgehen. Sie werden sehen, die Zeit vergeht wie im Fluge.
Seite Lage

Plaza del Salvador: Um 14.00 Uhr sollten Sie unbedingt einen Blick auf den Plaza del Salvador werfen. Mit Ausnahme der prächtigen Iglesia del Salvador handelt es sich hier um einen rechteckigen Platz im Herzen der Stadt, wo um diese Uhrzeit das pulsierende Leben stattfindet. Bei Sonnenschein ist der Platz besonders am Wochenende voller Leute (Sevillanos), die sich bei einem Bier und einem Aperitiv (z.B. Oliven) angeregt unterhalten. Mischen Sie sich einfach unter die Leute und saugen Sie die Atmosphäre auf. Und wenn Sie wirklich Hunger haben sollten, können Sie auch köstliche Tapas oder Carne a la Piedra (zartes Rinderfilet auf rotem Stein) bestellen.
Seite Lage

Plaza de Alfafa: Gleich um die Ecke befindet sich der nächste große Platz: der Plaza de la Alfalfa. Ein gemütlicher, aber besonderer Platz, wo man einfach nur sitzen kann oder auch zu Mittag oder Abend essen. Am Sonntag ist der Platz mit Kindern und Familien aus den umliegenden Wohnblöcken gefüllt. Wenn Sie einen Tisch bekommen können, setzen Sie sich zwischen die Einheimischen und genießen Sie, wie die Kinder um Sie herum spielen oder spielen, während sich ältere Menschen einfach nur ausruhen. Das gemütliche sevillanische Flair ist einfach ein Genuss.
Seite Lage

Plaza de la Encarnación: Hierbei handelt es sich um einen grossen Platz am Fuße der Metropol-Schatteninstallation und des Mercado de la Encarnación. Eigentlich befindet sich der Platz der futuristischen Konstruktion, über einer Markthalle, die auf Erdgeschoss-Niveau liegt. Der Platz ist wird genutzt für Festivals oder Aufführungen, während es auf der unteren Ebene viele Bars und Restaurants gibt.
Seite Lage


was zu tun in sevilla markten mercados

Märkte und Markthallen in Sevilla

Sind Sie auf der Suche nach typischen und attraktiven Märkten in Sevilla? In Sevilla gibt es zwei typische Marktformen. Einmal ist da der Mercadillo der im weitesten Sinne unserem Trödelmarkt entspricht, zum anderen gibt es die Markthallen, die ähnlich wie unsere Wochenmärkte aufgebaut sind und wegen der grossen Hitze in den Sommermonaten überdacht sind. Der Hauptunterschied zwischen dem Mercadillo und dem Mercado ist, dass auf ersterem eher Klamotten oder Haushaltsgeräte u.ä. angeboten werden und auf dem anderen vor allem frische Lebensmittel, wie Fisch, Fleisch und Gemüse. Die Mercados sind für Sevillaner zwar nicht billiger, aber viele Einheimische kaufen hier trotzdem, weil man hier in der Nähe ihrer Wohnung die meisten (frischen) Produkte bekommen kann. Ein Bummel über den Markt ist eine einmalige Gelegenheit, das lokale sevillianische Leben kennen zu lernen. Im Folgenden sind die bekanntesten Mercados in Sevilla aufgelistet:

Mercado Lonja del Barranco: Ein prestigeträchtiges Objekt, das man nicht verpassen sollte! Es handelt sich hierbei um einen reinen Speise- und Lebensmittelmarkt. Dieser Lebensmittelmarkt wurde im November 2014 genau an der ehemaligen Bushaltestelle eröffnet. Hierher kommt man nicht wirklich um Lebensmittel kaufen, sondern um mindestens 20 verschiedene Spezialitäten von frischem Fisch und Meeresfrüchten bis hin zu authentischen Kroketten, Cocktails, das beste Fleisch und sogar die japanische Küche zu probieren.
Seite Lage

Mercado del Arenal: Ein zentral gelegener Markt in einem der ältesten Bezirke in Sevilla. Das Viertel war immer mit dem Hafen der Stadt verbunden war und spielte eine Hauptrolle in der ära des Handels mit den Kolonien in übersee. Wie andere Mercados ein Markt mit eigenem Charakter wo es Weinproben gibt und darüber hinaus der einzige Markt mit veganen Produkten.
Seite Lage

Mercado de la Encarnación: Dieser Markt befindet sich im Erdgeschoss des Plaza de la Encarnación. Einer der modernsten Märkte in Sevilla. Viele frische Früchte, frischer Fisch, Meeresfrüchte, Iberisches Fleisch und je nach Saison eine große Auswahl an kleinen und großen Jagdwild. An der Rückseite des Marktes gibt es einige Lokale zum essen.
Seite Lage

Mercado de Triana: Dieser Markt befindet sich im bekannten Triana-Viertel am Ende der Triana-Brücke (Puente de Triana oder Puente de Isabel II). Neben der grossen Auswahl an frischem Gemüse, Fleisch, Fisch und Schalentieren gibt es viele Möglichkeiten, die lokalen Delikatessen zu probieren. Der Markt hat sogar eines der besten Sushi-Restaurants in Sevilla.
Seite Lage

Mercado de Feria: Typischer Markt, der die Geschichte von Sevilla widerspiegelt. Im Angebot gibt es eine vielfältige Produktpalette, die auf die Koexistenz verschiedener Kulturen in der Geschichte Sevillas zurückzuführen ist. Er befindet sich neben der Kirche von Omium Santorum und ist einer der ältesten Märkte der Stadt mit einer tollen Atmosphäre. Zwischen der Kirche und dem Markt gibt es einen kleinen Bereich, in dem man eine Mahlzeit unter den Einheimischen genießen kann.
Seite Lage

Mercado Arte y Diseño en los Bermejales: Ein besonderer Markt für Kunst und Design. Neben dem Kunst und Design-Angebot können Sie auch den Handwerkern, Malern und Künstlern bei der Arbeit zusehen. Wenn Sie nach Antiquitäten suchen, dann sind Sie hier an der richtigen Stelle.
Seite NA


Sevilla = prächtig + bezaubernd + überraschend + sprudelnd!

Sevilla ist wunderschön, magisch, überraschend, funkelnd und mehr..! Sevilla bietet für jeden etwas. Jung und alt und bietet viele Vorteile für Menschen mit Behinderung. Haben Sie nicht gefunden, was Sie auf unserer Website gesucht haben? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns oder lesen Sie einfach auf unseren anderen Seiten weiter.

zur nächsten Seite ❯❯

 
 
facebook flickr youtube linkedin