Nederlands Vlaams Deutsch English (UK) English (US)
was zu tun in sevilla karte sevilla spanien andalusien

Allgemeine Informationen über Sevilla

Sevilla ist ein authentisches und dennoch relativ unentdecktes Juwel von Spanien. Sevilla ist sowohl Hauptstadt von Andalusien, der südlichsten autonomen Region Spaniens sowie der gleichnamigen Provinz. Die Stadt liegt am größten Fluss in Andalusien, dem Guadalquivir, von wo aus im Jahre 1492 Christoph Kolumbus mit seinem Schiff, der Santa Maria, aufbrach, um einen neuen Seeweg nach Indien zu entdecken. Aber er gelangte in die 'Neue Welt', wie der amerikanische Kontinent damals genannt wurde.

Nach Madrid, Barcelona und Valencia, ist Sevilla Spaniens viertgrößte Stadt mit über 700.000 Einwohnern (Stand 2014). Mit den Randbezirken wächst die Einwohnerzahl auf etwa 1,5 Millionen Menschen an.


💡 Sevilla für Behinderten?

Wussten Sie, dass Sevilla eine Stadt mit behindertengerechter Infrastruktur und entsprechenden Einrichtungen ist? Wir stellen Ihnen auf Wunsch ein komplettes Programm zusammen, das auf Ihre Ansprüche ausgerichtet ist. Für mehr Informationen senden Sie uns einfach eine email an ().


was zu tun in sevilla gemutliche stadsvierteln und bezirke

Interessante Stadtviertel und gemütliche Bezirke in Sevilla

Sevilla besteht aus 11 Bezirken mit insgesamt 108 Stadtvierteln (Barrios). Die drei bekanntesten Bezirke sind der Casco Antiguo (die Altstadt), La Macarena (nur der alte Teil) und Triana (ehemaliger Bezirk der Zigeuner, wo auch der berühmte Flamenco-Tanzstil geboren wurde). Das berühmteste Viertel ist der Casco Antiguo (die Altstadt) im Barrio Santa Cruz. Das alte ehemalige jüdische Viertel (La Judería) mit seinen vielen Geschichten und Legenden, wo man durch die engen, idyllischen Gassen mit vielen (touristischen) Geschäften, Bars und Restaurants spazieren kann.


💡 Stadtplan Sevilla

Klicken Sie hier, um den Stadtplan von Sevilla mit den berühmtesten Wahrzeichen und Highlights (Casco Antiguo und die vertrauten umliegenden Stadtviertel) herunterzuladen.


was zu tun in sevilla klima wetter temperatur

Klima, Wetter und Temperaturen

Im Sommer kann die Temperatur in Sevilla leicht auf mehr als 45 Grad Celsius steigen, damit ist Sevilla eine der heißesten Städte Europas! Es ist aber keine feuchte Hitze, wie in den meisten europäischen Ländern, Kanada oder dem Norden der USA. Es herrscht ein sehr trockenes Klima. Durchschnittlich 21 Tage Regen pro Jahr bedeutet, dass in Sevilla fast immer die Sonne scheint! Im Frühling und im Herbst herrschen sehr angenehme Temperaturen, für viele die ideale Zeit für eine Städtereise nach Sevilla. Auch der Winter ist für Nordeuropäer noch extrem mild. Temperaturen von 15 Grad sind keine Seltenheit! Der Monat Januar ist der Kälteste und in den Monaten Februar/März regnet es viel.


was zu tun in sevilla kultur und geschichte

Kultur und Geschichte in Sevilla

Sevilla entstand vor etwa 3.000 Jahren und hatte direkten Zugang zum Meer. Verschiedene Einflüsse früherer Kulturen wie den Römern, den Mauren und später den Katholiken sorgten dafür, dass sich die Stadt zu einer der schönsten in Europa entwickelt hat. Mit einer einmaligen Geschichte und voller Kultur. Sevilla hat das älteste und größte historische Stadtzentrum Europas. Ein riesiges Freilichtmuseum. Die schönsten und berühmtesten Sehenswürdigkeiten von altertümlich bis sehr modern, sind innerhalb weniger Minuten zu Fuß zu erreichen. Denken Sie an die Plaza de España, die Reales Alcázares mit ihren wunderschönen Gärten, die Kathedrale mit der Giralda (das ehemalige Minarett) und die futuristische Holzkonstruktion des Metropol Parasol.

Neben den vielen Sehenswürdigkeiten und Highlights ist Sevilla der Geburtsort des typischen und authentischen spanischen Tapas, nicht zu erwähnen den intigrerende Zigeunertanz, Flamenco!


was zu tun in sevilla mudejar stil

Der Mudéjar-Stil in Sevilla

Den Mudéjar-Stil (spanisch: el estilo mudéjar) gibt es nur in Spanien und kann als Bau- und Kunststil bezeichnet werden, in dem muslimische und christliche Kunstformen zusammengeführt werden. Es ist das Ergebnis der Verschmelzung zweier künstlerischer Traditionen: die islamische einerseits und die christliche Tradition andererseits.

Spanien erlebte die Präsenz des Islam und dessen Herrschaft von 711 bis 1492. Ab dem elften Jahrhundert schwächte sich die Macht der muslimischen Herrscher ab. Während der Rückeroberung (Reconquista) ab der 2. Hälfte des 11. Jahrhunderts, eroberten die christlichen Monarchen die muslimischen Gebiete zurück. Neben den politischen und gesellschaftlichen Konsequenzen dieser Rückeroberung kam es zu kulturellen Kontakten zwischen Christen und Muslimen. Diese Kontakte sind das Fundament des berühmten Mudéjar-Stils. Es entstand der Mudéjar-Stil, der neben der Architektur auch die dekorativen Künste, die Literatur und die Malerei erfasste und etwa über 250 Jahre andauerte (von der Mitte des 13. Jh. bis zum Ende des 15 Jh.).

Quelle: Wikipedia


was zu tun in sevilla via de la plata

Vía de la Plata nach Santiago de Compostela

Sevilla stellt für viele Abenteuerreisende den Ausgangspunkt für die Route der Vía de la Plata dar. Dies ist die längste Wallfahrt innerhalb Spaniens. Sie führt von Sevilla nach Santiago de Compostela (± 1.000 km). Die meisten Reisenden absolvieren den Pilgerweg auf einer Wander-, Rad- oder Motorradtour. Zwar ist die Wallfahrt deutlich weniger bekannt als die Pilgerfahrt Camino Francés (im Jahr 2015: ± 9000 Pilger gegenüber ± 260.000 Pilger über den Camino Francés), allerdings ist sie bei den Teilnehmern äusserst beliebt. Die Via de la Plata war im frühen Mittelalter für die Christen, die aus dem von Muslimen dominierten Süden Spaniens kamen, der Hauptweg nach Santiago de Compostela. Diese anstrengende und rustikale Reise führt durch weite und trockene Gebiete mit vielen alten Straßen, die damals von den Römern gebaut wurden.


was zu tun in sevilla orangenbaume

So viele Orangen und Orangenbäume in Sevilla

Die vielen Orangenbäume geben Ihnen ein wahrhaft subtropisches Gefühl in und um das pulsierende Zentrum von Sevilla. Nach der jüngsten Zählung gibt es in der Stadt mehr als 45.000 Orangenbäume (ab 2012). Im Frühjahr nehmen Sie den Azahar genannten Duft der Orangenblüten am intensivsten wahr.Während es im Winter schonmal passieren kann, dass man nachts den Klang einer vom Baum auf ein parkendes Auto fallenden Orange wahrnimmt. Die ersten Orangenbäume in Sevilla wurden von den Mauren angebaut, um schattengebende Pflanzen wachsen zu lassen und mit dem Saft der Frucht ein probates Mittel gegen die Hitze parat zu haben. Heute werden die Orangen nach der Ernte im Februar/März nach England transportiert, wo die berühmte süß- bittere Englische Marmelade hergestellt wird.


was zu tun in sevilla wieviel tage sevilla

Wieviel Tage in Sevilla bleiben?

Wie lange man in Sevilla bleiben möchte hängt offensichtlich davon ab, wie ausgiebig man die Stadt sehen und erleben möchte. Unsere Erfahrung ist, dass Reisende, die glauben die Stadt an einem Tag erkunden zu können, in der Regel für einen zweiten oder dritten Besuch wiederkommen, da es kaum möglich ist alles einem Tag zu erleben. Die meisten Besucher sind von der Pracht und dem Glanz dieser Stadt verzaubert. Unser Ratschlag ist, dass Sie sicherstellen mindestens drei volle Tagein Sevilla zu verbringen und sich von der Stadt verwöhnen lassen. Nicht nur wegen der Schönheit, sondern auch aufgrund des guten Essens und Trinken sowie der Folklore. Nicht umsonst gilt Sevilla als Geburtsort der Tapas und des Flamencos! Wollen Sie es richtig machen? Beginnen Sie mit einer unvergesslichen Radtour oder einem Stadtrundgang. Und lernen Sie unbedingt den authentischen Tanzstil Sevillas kennen.


💡 Sevilla komplett?

Sie möchten Sevilla entdecken und erleben, aber zu einem gerechten Preis? Dann benutzen Sie einfach unser Sevilla Komplett Paket. Klicken Sie HIER für weitere Informationen.


was zu tun in sevilla filmset

Sevilla als Filmset

Nicht nur Touristen entdecken die Schönheit Sevillas, denn die Stadt bietet für Kommunikationsmedien, Filmemacher, Musikvideogestalter und andere Anlässe eine einzigartige Kulisse. Beispielsweise:

• Wussten Sie, dass sich der holländische König Willem Alexander und Königin Maxima im Jahre 1999 an Feria de Abril kennenlernten?
• Dass für die erfolgreiche Serie von Games of Thrones die Reales Alcázares und die Plaza de España als Kulisse für die Dreharbeiten der Saison 5 (im Oktober und Nov. 2014) gedient haben?
• Der Plaza de España ist ein beliebter Filmset. Im Jahr 1962 wurde es als das 'Kairoer Armee-Hauptquartier Grossbritanniens' in Lawrence von Arabien verwendet. Auch in dem Film in der Star Wars: Episode II - Attack of the Clones von 2002 wurde er als Hintergrundkulisse für den Planeten 'Naboo' genutzt. Im Jahr 2012, war er in mehreren Szenen des Films 'The Dictator' zu sehen?
• Die Pop-Gruppe Simply Red hat ihren Clip für den Hit 'Something got me started' 1991 in Sevilla aufgezeichnet.


Sevilla = prächtig + bezaubernd + überraschend + sprudelnd!

Sevilla ist wunderschön, magisch, überraschend, funkelnd und mehr..! Sevilla bietet für jeden etwas. Jung und alt und bietet viele Vorteile für Menschen mit Behinderung. Haben Sie nicht gefunden, was Sie auf unserer Website gesucht haben? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns oder lesen Sie einfach auf unseren anderen Seiten weiter.

zur nächsten Seite ❯❯

 
 
facebook flickr youtube linkedin